29. HESSENREGATTA 2021

114Tage bis zum Start
0Eingegangene Meldungen
0Hessische Yachten
0Nicht-Hessische Yachten

Die Hessenregatta

Die Idee, für die hessischen Segler eine Plattform für das sportliche Fahrtensegeln auf der Ostsee zu gründen, führte 1992 zur ersten Hessenregatta mit einer damals bereits regen Beteiligung von 22 Yachten.

Seitdem geht es in einer Woche im Mai für viele hessische und nicht-hessische Fahrtensegler in fünf Wettfahrten, bei denen ca. 165 sm auf der Ostsee zurückgelegt werden, in mehreren Eigner- und Charterklassen rund.
Dabei werden mit voll ausgestatteten Fahrtensegelbooten Tagesetappen mit einigen wenigen Bahnmarken gesegelt um sich im fairen sportlichen Wettkampf zu messen und eine Woche Fahrtensegeln in der Gemeinschaft zu genießen.

Die Etappen

Für die kommende Hessenregatta werden sich einige Änderungen im Etappenverlauf ergeben: Vom Fehmarnsund wird die erste Etappe nach Gedser gehen um dann in der 2. Wettfahrt weiter in die dänischen Gewässer bis Stubbekøbing vorzudringen. Die Flotte wird dann am Ende des 2. Tages im Fischereihafen von Stubbekøbing fest machen, wo gemeinsam gegrillt und der Abend im wunderschönen Grönsund genossen wird, bevor es im längsten Schlag ins zwar weitaus touristischere aber nicht weniger schöne Warnemünde geht. Von Warnemünde wird es dann bereits nach Heiligenhafen gehen, wo am nächsten Tag voraussichtlich westlich des Fehmarnsunds die fünfte und letzte kürzere Wettfahrt starten und enden wird.

Die 29. Hessenregatta

Nach der Corona bedingten Absage der Hessenregatta in 2020 wird das Jahr 2021 einige Neuerungen bringen.

Der Fahrtensegler-Club Königstein als langjähriger Ausrichter der Hessenregatta übergibt wegen abzeichnender Nachwuchssorgen die Ausrichtung der Hessenregatta an den Segel Club Rüsselsheim 03. Der SCR 03 wird die weiterhin populäre Hessenregatta fortführen, damit sie auch in Zukunft als eine für alle Fahrtensegler attraktive Regatta auf der Ostsee erhalten bleibt und möglichst vielen Hessen die Faszination sportlichen Fahrtensegelns vermittelt.

Planung für 2021

Leider kann wegen der 3. Welle der Corona Pandemie die Hessenregatta auch in 2021, wie so viele Regatten bereits fest geplant, nicht vom 16. Mai an stattfinden. Wir haben diese bittere Entscheidung, in Absprache mit den Teilnehmern und in der Hoffnung, dass sich die Situation im April entspannt, lange hinausgezögert. Eine Entspannung ist jedoch leider nicht eingetreten und die Restriktionen erlauben es unter diesen Umständen nicht eine Regatta durchzuführen.

Da die Hessenregatta bereits letztes Jahr ausfallen musste und wir die Alternative, komplett für dieses Jahr abzusagen, euch und uns nicht zumuten wollen haben wir Entschlossen die Hessenregatta zu verschieben.

Der neue Termin vom 04.09. bis 09.09.2021 für die 29. Hessenregatta steht fest.

Die Erste Etape der 29. Hessenregatta, so es dann endlich die Pandemie-Situation zulässt, wird nun am So. 04. September 2021  starten.  Die 29. Auflage wird vor allem wegen begrenzter Liegeplatzkapazitäten, durch Entfall der Gastliegeplätze in Burgtiefe einige Neuerungen bringen. So wird die Anmeldung und Abholung der Startnummern am Sa. 3. September in Heiligenhafen stattfinden.  Die Schuppenfete am Mittwoch in Warnemünde wird entfallen, da kein Veranstaltungsort  in Nähe der Yachthäfen zur Verfügung stehen wird und auch noch nicht absehbar ist inwieweit unbeschwertes Feiern möglich sein wird. Statt dem ehemaligen Ruhetag werden wir daher bereits am Mittwoch  auf die 4. Etappe nach Heiligenhafen gehen. Am Donnerstag wird dann zum Abschluss der Regatta eine kürzere Wettfahrt vor Heiligenhafen stattfinden, sodass wir am Abend  ohne Hektik des Auscheckens oder Zurücksegelns das Ende einer außergewöhnlichen, aber sicherlich immernoch wunderschönen Hessenregatta in Heiligenhafen feiern können.

Wir drücken daher die Daumen, dass die Corona-Pandemie über den Sommer  abklingt, sodass  die 29. Hessenregatta im September 2021  stattfinden kann und wir wieder  auf der Ostsee eine Fahrtensegelregatta erleben können.