News

Neuigkeiten zum Segeltermin Hessenregatta im September / Hessenregatta 2022

19. Juli 2021 News

Liebe Freundinnen und Freunde der Hessenregatta,

 

hier die News zu der in den September 2021 verschobenen Regattawoche:

Es hatten sich für die Woche vom 04.09.2021 bis 10.09.2021 19 Schiffe angemeldet, davon 6 Eigner- und 13 Charteryachten; zwei hessische Vereine sind mit drei oder mehr Schiffen dabei (Aartal und Rüsselsheim).

Wir haben uns über diese Anmeldungen und das entgegengebrachte Vertrauen trotz ungewisser Zeiten sehr gefreut. Leider genügt die Anzahl der gemeldeten Schiffe jedoch nicht, um eine „richtige“ Hessenregatta durchzuführen.

Für die Austragung des Hessencups sollten mindestens drei Vereine in der Wertung sein und für den Wettkampf um den besten hessischen Fahrtensegler mindestens 10 Schiffe jeweils in der Eigner- und/oder Charterwertung.

Daher wird die Hessenregatta auch nicht im Herbst 2021 ausgetragen werden.

Wir haben deshalb bereits die Rückerstattung des größten Teiles der Startgebühren durchgeführt. Den restlichen Betrag, welchen wir für Start- und Zielschiff als Gutscheinform erhalten haben, werden wir dann bei Ausrichtung der nächsten Regatta in 2022 auszahlen.

Die Planung für die nächste Hessenregatta sieht mit dann 2-jähriger Pause nun den Zeitraum 14.05.2022 bis 19.05.2022 vor. Meldebeginn wird am 1. Oktober und Meldeschluss am 31. Januar sein.

 

Wir wollen uns 2021 jedoch nicht geschlagen geben und trotzdem zum Ausweichtermin im September segeln gehen. Und da immer, wenn zwei Schiffe miteinander segeln bekanntlich „Regatta“ ist, soll auch der Wettkampfgedanke nicht zu kurz kommen.

Unser Plan ist derzeit, dass wir „auf den Spuren der Hessenregatta“ segeln, d. h. möglichst die gleiche Route wie bei der Regatta:

Fehmarnsund – Gedser – Warnemünde – Kühlungsborn – Fehmarnsund – Heiligenhafen.

Die Einzelheiten hierzu müssen wir noch mit den jeweiligen Hafenmeistern abklären und natürlich hängt es auch etwas von den dann gültigen Corona-Bestimmungen ab, ob wir nach Dänemark segeln und dort anlegen können, aber wir sind guten Mutes.

Auch wenn es keine „richtige“ Regatta ist und es kein Start- und kein Zielschiff geben wird, wollen wir mit Start- und Zielzeiten segeln und auch eine Wertung nach Yardstick vornehmen. – Es ist also eine gute Gelegenheit für die nächste richtige Hessenregatta im Jahr 2022 zu üben.

Beginn wäre dann wie in der Planung des Hessenregatta Ausweichtermins: 05.09.2021 Südlich der Fahrwassertonne STB 17 des Fehmarnsund-Fahrwassers (östlich des Fehmarnsunds).

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und schlagen vor, am Sonntag, den 01.August 2021 wieder ein Zoom-Meeting durchzuführen, um alles Weitere zu besprechen.

Rückmeldungen mit Eurer Meinung sind natürlich wie immer willkommen unter Organisation@hessenregatta.org.

 

Mit optimistischen seglerischen Grüßen, genießt den Sommer und bleibt alle gesund,

Heiko und das Organisationsteam der Hessenregatta

Verschiebung der 29. Hessenregatta 2021 auf September

28. April 2021 News

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 29. Hessenregatta 2021, liebe Segelfreundinnen und Segelfreunde,

leider lassen uns die aktuell geltenden gesetzlichen Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie und unsere Einschätzung zur Entwicklung keine Option mehr:

Wir müssen die 29. Hessenregatta vom Mai in den September verschieben.

Wir haben diese bittere Entscheidung, in Absprache mit den Teilnehmern, lange herausgezögert.

Die Hoffnung war eine Verbesserung der Situation im April. Diese ist nicht eingetreten.

In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern dürfen – durch das geltende Beherbergungsverbot – keine Yachten verchartert werden. Es darf nicht auf den Yachten übernachtet werden, nur Eigner dürfen in ihren Heimathäfen auf ihren Yachten übernachten. In Mecklenburg-Vorpommern gilt darüber hinaus ein Verbot für touristische Einreisen, sogar Yacht-Eigner aus anderen Bundesländern dürfen nicht zu ihren Yachten, um sie für die Hessenregatta vorzubereiten.

Letztes Jahr war der Höchststand der Infektionszahlen Anfang April erreicht und die Lockerungen, die dann die Hessenregatta-Woche betrafen, ließen nur das Segeln mit einem Hausstand oder maximal 2 Personen aus verschiedenen Hausständen zu.

Zurzeit ist noch kein Höchststand der Fallzahlen beziehungsweise ein klares Sinken der Fallzahlen erkennbar. Die Regeln zur Kontaktbeschränkung sind somit zurzeit noch deutlich enger definiert als letztes Jahr im Mai, sodass eine Veranstaltung mit einer so großen Personengruppe wie die Hessenregatta unzulässig ist.

Zum Zeitpunkt der Regatta wird nur ein kleiner Teil der Teilnehmer geimpft sein. Einreisen nach Dänemark und Rückreisen aus Dänemark sind jeweils mit mehrtägigen Quarantäne-Maßnahmen verbunden.

Es ist nicht damit zu rechnen, dass für die Hessenregatta-Woche deutlich bessere Bedingungen gelten werden.

Dies alles sind Umstände, die die Durchführung einer Hessenregatta unmöglich machen. Auch unter dem Gesichtspunkt, dass in Deutschland, Europa und weltweit Krankenhäuser auf dem Weg zur Überlastung sind oder dieser Zustand schon eingetreten ist. Teilnehmer könnten auch während der Regatta die Nachricht erhalten, dass Freunde oder Angehörige positiv getestet worden sind und deshalb Ihre Hilfe zu Hause benötigt wird.

Aber wir geben nicht auf: Wie schon im Skipper-Stammtisch besprochen, nehmen wir einen neuen Anlauf und verschieben die Regatta in den September.

Wir machen diese Verschiebung, um euch und uns eine sichere, ungezwungene, unbeschwerte und fröhlichere Hessenregatta zu ermöglichen.

Es ist uns dabei bewusst, dass einige der gemeldeten Teilnehmer im September nicht dabei sein können. Aber die Alternative – komplett für dieses Jahr abzusagen – wollen wir euch und uns nicht zumuten, nachdem die Hessenregatta schon letztes Jahr ausfallen musste.

Der neue Termin vom 04.09. bis 09.09.2021 steht fest. Dies gibt Euch jetzt die Möglichkeit, zu planen.

Bitte teilt dem Organisationsteam bis zum 31.05.2021 unter der bekannten Mail-Adresse organisation@hessenregatta.org mit, ob Ihr im September teilnehmen könnt oder nicht. Dies gilt sowohl für die bereits gemeldeten Teilnehmer als auch für die Crews, die sich neu melden wollen.

Wir werden uns dann die Anzahl der Yachten anschauen und bis zum Sonntag, den 20.06.2021, entscheiden, in welchem Umfang die Hessenregatta im September stattfinden wird. Wir bitten um euer Verständnis, dass wir jetzt noch keine Anzahl benötigter Yachten nennen können.

Es wird danach dann eine Möglichkeit für neue Crews geben, die sich für den Mai-Termin nicht angemeldet hatten, sich für den September Termin verbindlich anzumelden. Wie gehabt, über das Online-Meldeformular auf der Hessenregatta-Homepage.

Der geplante Hessenregatta-Stammtisch, am Sonntag, den 09.05.2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr, wird trotz der jetzt verkündeten Verschiebung stattfinden.

Eingeladen sind nicht nur die bereits angemeldeten Skipper der Hessenregatta, sondern alle interessierten Segelfreundinnen und Segelfreunde und die potenziellen Teilnehmer des September Termins.

 

Leider nicht so fröhliche Grüße

Euer Organisationsteam der Hessenregatta

Newsletter 5. April 2021

5. April 2021 News

Einladung zum Skippermeeting Sonntag 11.04.2021 und Ankündigung Stammtisch am 09.05.2021

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 29. Hessenregatta 2021,

liebe Segelfreundinnen und Segelfreunde,

 

Frohe Ostern!

 

Wir hoffen ihr verbringt ruhige, aber auch schöne Ostertage.

Vielleicht gibt es sogar einige Glückliche, die schon die ersten Segeltage auf Ihrem Boot verbringen. Ja, wir sind ein wenig neidisch und wären auch gerne auf dem Wasser, trotz der kühlen Temperaturen. Noch geben wir die Hoffnung auf eine Hessenregatta im Mai nicht auf.

Am Sonntag den 11.04.2021 von 18:00 bis 20:00 werden wir per Zoom das Skipper-Meeting durchführen. Den Teilnahme-Link bekommt Ihr per Mail am Freitag zugeschickt.

Eingeladen sind nicht nur die angemeldeten Skipper der Hessenregatta, sondern alle interessierten Segelfreundinnen und Segelfreunde. Dies gilt auch für den nächsten Hessenregatta Stammtisch, der am Sonntag den 09.05.2021 von 18:00 bis 20:00 stattfinden soll.

Wir werden noch bis zum 18.04.2021 abwarten, wie die Corona-Entwicklung verläuft. Dann entscheiden wir, ob wir im Mai starten oder auf den September verschieben. Diese Frist fanden auch die meisten Teilnehmer des letzten Stammtisches angemessen.

Der Alternativtermin vom 04.09. bis 09.09.2021 steht jetzt fest. Dies gibt Euch die Möglichkeit für den Verschiebungsfall zu planen.

Im September werden einige Crews nicht dabei sein, dafür werden Crews – die im Mai nicht teilnehmen wollten – im September teilnehmen können.

 

Herzliche Oster-Grüße

das Organisationsteam der Hessenregatta

Meldefrist-Verlängerung bis zum 28.02.2021

30. Januar 2021 News

Liebe Freunde der Hessenregatta,

durch die anhaltende Corona-Pandemie haben wir uns entschlossen die Meldefrist bis zum 28.02.2021 zu verlängern.

Damit wollen wir den in den letzten Wochen vermehrt erhaltenen Anfragen und Interessenbekundungen Rechnung tragen, die wegen der momentanen Unsicherheit noch nicht gemeldet haben, da sie aufgrund evt. anfallender Stornokosten noch kein Schiff für die Hessenregatta gechartert haben. Wir hoffen durch die Meldefrist-Verlängerung der einen oder anderen unschlüssigen Crew die Möglichkeit zu geben die Entwicklung der Corona-Pandemie weiter beobachten zu können und im Februar für die Hessenregatta 2021 zu melden.

Es wird, wie uns allen in der momentanen Situation wahrscheinlich bewusst ist, keine Hessenregatta wie in den vorherigen Jahren werden. Wenn es die Situation zulässt die Regatta sicher durchzuführen, werden wir das Programm an die im Mai aktuelle Corona Situation anpassen und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen um den Kern, das Segeln und die Wettfahrten, zu ermöglichen.

Newsletter Dezember 2020

15. Dezember 2020 News

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 29. Hessenregatta 2021, liebe Segelfreundinnen und Segelfreunde,

mittlerweile liegt der Meldebeginn gut drei Monate zurück, und es haben sich bereits 33 Crews angemeldet: 23 Crews aus Hessen und 10 Crews aus anderen Bundesländern.

Das Online-Meldeportal hat sich gut bewährt und die neue Homepage läuft sehr gut.

Vielen Dank an den FSCK für die Vorarbeit und die Unterstützung im Organisationsteam.

Aktuell werden vier Vereine um den Hessencup segeln, ein fünfter Verein benötigt nur noch eine weitere Crew, dann segelt auch er mit um den Hessencup. Wir hoffen, dass auch noch weitere hessische Segelvereine drei Crews oder mehr an den Start bringen können. Schließlich wird die Spannung beim Hessencup umso höher, je mehr Vereine bei dieser Wertung mitsegeln.

Auch die dritte Hessenmeisterschaft im Fahrtensegeln wird stattfinden können: In beiden Wertungsgruppen (Eigner und Charter) haben schon mehr als die notwendigen acht hessischen Crews gemeldet.

Bei 22 gemeldeten Crews haben wir die Teilnahme bereits per Mail bestätigt. Die technische Kommission hat die Angaben geprüft und bestätigt, auch das Meldegeld ist in allen Fällen in korrekter Höhe eingegangen.

Solltet Ihr vor dem 01.12.2020 gemeldet, aber noch keine Teilnahmebestätigung bekommen haben, dann wurde von Euch möglicherweise noch kein Meldegeld überwiesen.

Bitte prüft das und schreibt an Organisation@Hessenregatta.org, falls Ihr bereits gezahlt habt aber noch keine Meldebestätigung bekommen habt. Möglicherweise ist die Überweisung nicht auf dem richtigen Konto eingegangen. Kontodaten und Überweisungstext findet Ihr in der Mail mit der Meldebestätigung, die Ihr direkt nach der Anmeldung bekommen habt.

Die dritte Kerze des Adventskranzes brennt und viele Seglerinnen und Segler schauen, wie sie Weihnachten und Silvester verbringen wollen. Das Besondere in diesem Jahr ist auch, dass wir alle schauen müssen, in welchem Rahmen wir Weihnachten und Silvester verbringen dürfen.

Die Frage nach dem Umgang mit den Corona-Regeln im Mai 2021 während der 29. Hessenregatta ist uns als Organisatoren schon einige Male gestellt worden, gerade in den letzten Wochen, in denen sich die Pandemie-Lage erneut verschlechtert hat und strengere Kontaktbeschränkungen in Kraft getreten sind. Wie die Regeln während unserer Hessenregatta genau aussehen werden, kann jetzt aber noch niemand final beantworten. Sicher wird es Regeln geben; wir als Organisationsteam werden rechtzeitig ein behördenkonformes Hygienekonzept erarbeiten und dies den zuständigen Stellen vorlegen und die Regatta-Teilnehmer darüber informieren. Es wird herausfordernd werden, die Vorgaben aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Dänemark und auch Hessen zu analysieren und im Hygienekonzept angemessen zu berücksichtigen.

Grundsätzlich ist es das Ziel des Organisationsteams, die Regatta in einem sicheren Rahmen durchzuführen. Alle sollen gesund bleiben und das Erlebnis Regattasegeln in guter Erinnerung behalten und in den nächsten Jahren viele weitere Hessenregatten erleben.

Die Voraussetzungen hierfür sind auf jeden Fall gegeben: Wir üben unseren Sport größtenteils im Freien aus. Der Eincheck, die Skippermeetings und auch der Schnack untereinander finden ebenfalls im Freien statt. Jeder Hafen hat ein eigenes Hygienekonzept, das wir gemeinsam einhalten werden. Abstand halten und Mund-Nasen-Schutz tragen sind wir alle schon länger gewohnt und halten uns gemeinsam daran, mit dem wichtigsten Ziel, dass wir alle die Regatta gesund erleben dürfen. Auch die freiwillige Nutzung der „Corona Warn App“ wird uns allen – vor und während der Hessenregatta – nutzen, um Risiken zu minimieren.

Wir als Organisationsteam machen uns viele Gedanken über den Rahmen für weitere Veranstaltungen während der Regattawoche. Die Situation und die Auflagen ändern sich ständig und unsere Ideen und Pläne müssen kontinuierlich der Pandemie-Lage angepasst werden. Dies gilt sowohl für Lockerungen als auch für Verschärfungen. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir zum derzeitigen Zeitpunkt selbst noch nicht genau wissen, welche weiteren Veranstaltungen stattfinden können und welche nicht.

Für die Abschlussveranstaltung mit Sieger-Ehrung – die stattfindet, sofern die Corona-Regeln es erlauben – haben wir es geschafft, den Kursaal in Heiligenhafen als Veranstaltungsort zu reservieren. Sollte eine Abschlussveranstaltung mit gemeinsamen Abendessen coronabedingt nicht möglich sein, wird die Sieger-Ehrung im kleinen Kreis (nur die Skipper, das Organisations-Team und die Wettfahrtleitung) im Freien vor dem Clubhaus des Heiligenhafener Yacht Clubs stattfinden.

Einen Großen Dank an unsere Segelfreunde vom HYC, die uns diese Möglichkeit zur Verfügung stellen.

Auf dem Gelände vor dem Clubhaus des HYC wird auch der Eincheck am Samstag im Freien stattfinden. Bei schlechtem Wetter steht der große Clubraum des HYC – unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln – dafür zu unserer Verfügung.

Selbst Messen wie die BOOT in Düsseldorf müssen flexibel sein. Die Verschiebung der BOOT in den April ist ein gutes Zeichen – auch für die Hessenregatta.

Am Sonntag, den 17.01.2021 werden wir für alle Interessierten und Teilnehmer von 17:00 bis 19:00 einen Hessenregatta Stammtisch per Zoom anbieten. Das wird nicht das bekannte Skippermeeting werden, sondern die Möglichkeit vor Ende der Meldefrist Fragen zu stellen. Dabei wollen wir uns allen auch die Möglichkeit geben – schon vor der Hessenregatta – alte Segelfreundinnen und Segelfreunde zu treffen, zu sehen und zu sprechen.

Dieses Zoom Meeting wird auch ein Testlauf sein: Für ein – höchstwahrscheinlich – virtuelles Skippermeeting im April (voraussichtlich am Sonntag 11.04.2021 von 17:00 bis 19:00).

Wer an dem Zoom Hessenregatta Stammtisch teilnehmen möchte, schickt uns eine Mail an Organisation@Hessenregatta.org mit dem Betreff „Teilnahme Zoom Stammtisch“. Dann bekommt Ihr den Teilnahme Link zugeschickt. Das Meeting wird nicht aufgezeichnet.

Wir sollten optimistisch hinüber in das Jahr 2021 blicken: Die Erfahrungen in diesem Jahr nach der ersten Welle und einer tollen Segelsaison geben uns als Organisatoren große Hoffnung, dass unsere erste Regatta (als Organisatoren) gut klappen wird.

 

Wenn Ihr Fragen und Anmerkungen habt, zögert nicht und schreibt uns unter Organisation@Hessenregatta.org

 

Wir wünschen Euch allen schöne Feiertage und einen guten und gesunden Start in das Jahr 2021.

Schützt Euch und Andere, bleibt gesund und optimistisch, gemeinsam packen wir das.

 

Herzliche Grüße

Heiko Heese

und das Organisationsteam der Hessenregatta